Das Paradox öffentlicher Erziehung

Atlas

Die charakterliche Bedingung für einen pädagogischen Beruf ist die Bereitschaft zur Verantwortung; und zwar, bevor man sie für andere übernimmt, die für das eigne Tun und Lassen.

Das ist aber keine gute Voraussetzung für einen längeren Aufenthalt in der öffentlichen Verwaltung.

.

~ von Panther Ray - März 11, 2009.

2 Antworten to “Das Paradox öffentlicher Erziehung”

  1. Ich habe bisher nur 2erlei Pädagogen kennengelernt, die, die es im Blut haben und menschlich geblieben sind, sich engagieren, und die, die gern viel herumsülzen und alles besser wissen & was am schlimmsten ist – die Kinder ( an unserer Schule) sogar verkorksen…😦 Bei Neugier gern mehr Details.

  2. Das glaub ich auch so,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: